Sieglinde Nothacker Stiftung

Hilfe und Unterstützung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 widmet sich der Verein „Zweites LEBEN e.V.“ der Förderung und Unterstützung von aufgrund einer erworbenen Hirnschädigung erkrankten Menschen. Die Sieglinde Nothacker Stiftung unterstützt den Verein mit finanziellen Zuwendungen, bindet diese Mittel jedoch nicht an spezielle Projekte und Hilfsleistungen.

Einer Betroffenen, die heute selbst ehrenamtlich für „Zweites LEBEN e.V.“ arbeitet, ist der Name des Vereins zu verdanken. Mit einer erworbenen Hirnschädigung durch einen Schlaganfall oder einer Hirnverletzung durch einen Unfall ist das erste Leben unwiederbringlich Vergangenheit. Die Projekte des Vereins „Zweites Leben e.V.“ zeigen Chancen für das zweite Leben danach auf und bieten Hilfestellungen während der Nachsorge, im Alltag, für das soziale Miteinander oder auch den Wiedereinstieg in den Beruf.

Helfen Sie mit!

Dank der Unterstützung durch viele Spender und Ehrenamtliche konnten in den vergangenen Jahren wegweisende Projekte wie der Neubau des „Neurologischen Nachsorgezentrums Haus Zweites Leben" verwirklicht werden.

Die Gelder der Sieglinde Nothacker Stiftung werden zu einem erheblichenTeil zur Verwirklichung des Wohnprojektes „Wohnen im Zweiten Leben im Zentrum der Stadt" und zur weiteren erfolgreichen Arbeit des Vereins beitragen.

Unterstützen Sie uns und verhelfen Sie damit betroffenen Menschen zu einem "zweiten Leben".